Zauber einer Winternacht:
Elisabeth-Lebkuchen

Zutaten für den Teig
65 g Mandeln
250 g Sultaninen
125 g Zitronat
125 g Orangeat
Rum
125 g Butter
250 g Zucker
250 g Honig
750 g Mehl
1 Pfefferkuchengewürz
1 Pottasche
1 EL Kakao

Zutaten für die Glasur
125 g Palmin
60 g Kakao
80 g Puderzucker
1 Ei

Streusel

Zubereitung
Mandeln, Sultaninen, Zitronat und Orangeat in Rum einlegen. In einem Topf Butter und Honig erwärmen, Zucker zugeben und aufkochen. Mehl, Pfefferkuchengewürz, Pottasche und Kakao vermengen, Butter-Honig-Zucker-Gemisch dazu geben, Mandeln, Sultaninen, Zitronat und Orangeat ebenfalls und zu einem glänzenden Teig verkneten. Ausrollen, Formen ausstechen und bei 180 °C backen (keine Umluft). Nach dem Abkühlen mit Schokoladenglasur überziehen. Für die Glasur Kakao und Puderzucker mischen, mit etwas (!) heißem Wasser und dem Ei zu einer Emulsion verarbeiten. Palmin zerlassen, noch heiß nach und nach dazu geben. Mit dem Mixer kräftig längere Zeit mischen.
Die Lebkuchen nach Wunsch mit Streuseln verzieren.


Rezept herunterladen (.pdf) | Übersicht