Bisherige Highlights und Ausblick 2018

Einige besonders spannende Projekte waren:

  • Einmalige Filmvorführungen, deren Rechte zum Teil erst nach längerer Recherche im Ausland erworben werden konnten. – Wie zum Beispiel: „Die blonde Hexe“ mit Marina Vlady (Schweden), „Liebe Brot und Fantasie“ mit Gina Lollobrigida (Italien), „Amadeus“ (USA) , „Die Kartause von Parma“ mit Gérard Philipe (Frankreich), „Rot und Schwarz“, „Das große Manöver“, „Das Kind der Donau“ mit Marika Rökk, „Sie tanzte nur einen Sommer“ mit Ulla Jacobsson (Schweden), „Liebe, Brot und Eifersucht“ mit Gina Lollobrigida, „Liebe, Brot und 1000 Küsse“ mit Sophia Loren (Italien), „Montparnasse 19“ mit Gérard Philipe in einer seiner letzten Rollen als Maler Modigliani (1958), Brigitte Bardot in in der Komödie „Babette zieht in den Krieg“ (1959), Sophia Loren und Marcello Mastroianni in dem ergreifenden Film „Sonnenblumen“.
  • Ausstellung „Himmlische Meere“ von Annett Treike und Regina Meyer-Klüßendorf
  • Ausstellung Malerei und Collagen von Kerstin Borchardt, Gotthun
  • Ausstellung „Reise in ein unbekanntes Paradies“ Menschen und Landschaft der Kapverden. Fotografien von Renate Rahn
  • Ausstellung „Impressionen“ von Dr. Klaus Kremp, Waren
  • Ausstellung „Schöne heile Welt“, Malerei von Siegfried Besser, Marxhagen
  • Ausstellung „Heiter bis wolkig“ von Heike Seemann, Waren
  • Die beliebten Konzerte des Bundespolizeiorchester Berlin GO Brass
  • Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern „Junge Elite“
  • Konzert der Bläsergruppe der ecola-Internationalen Schule Rostock
  • Hubertusmessen mit den Jägern des Hegeverbandes Nossentiner Heide sowie den Eldenburger und Neubrandenburger Bläsern (zusammen mit der Kirchengemeinde Malchow)
  • Im Zusammenhang mit der Kirchgemeinde Malchow gibt es im Juli und August die Offene Kirche, die der Verein unterstützt

Im Jahr 2019 plant der Verein:

Die Aufführung von zwölf Filmen, von denen einige nur in Nossentin zu sehen sind, wie zum Beispiel „Aufenthalt vor Vera Cruz“ mit Gérard Philipe und Michéle Morgan. Dem Verein gelang es, die Aufführungsrechte in Paris zu erwerben. Für den bewegenden Film „Verlorenes Land“ (2002) mit Martina Gedeck und Monica Bleibtreu lässt das Team extra eine DVD von der Produktionsfirma herstellen, damit er gezeigt werden kann. Erstmals wieder auf großer Leinwand wird auch der spannende Mantel-und Degen-Film „Der Gejagte – Ritter der Nacht“ zu sehen sein, ein Klassiker von 1959 mit Jean Marais und Bourvil in den Hauptrollen. Die Aufführung des Klassikers „Der alte Mann und das Meer“ mit Spencer Tracy in der Hauptrolle wird von den örtlichen Fischers mit dem Servieren feiner Fischhäppchen umrahmt.


Geschichtliches | Vorstand & Ansprechpartner | Highlights & Ausblick